Rückblick zum Erntedank-Gottesdienst am 15. September

Blumenschmuck<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchemeilen.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>69</div><div class='bid' style='display:none;'>1059</div><div class='usr' style='display:none;'>7</div>
Himmlische Farbenpracht
34. ökumenischer Erntedank-Gottesdienst am Bettag
Heidi Kallenbach
Einladend präsentierte sich die reformierte Kirche am vergangenen Sonntag mit ihrer farbenprächtigen Dekoration. Reiche Ernte zeigte sich vor und in der Kirche – der Frauenverein Bergmeilen hatte ganze Arbeit geleistet!
Der ökumenische Gottesdienst zum Thema „Heimat“ liess bei den vielen Mitfeiernden ein fröhlich verbindendes Gemeinschaftsgefühl entstehen. Die liebevoll formulierten Gebete von Pfarrer Sebastian Zebe sprachen allen aus dem Herzen. Seine Liturgie war ein einfühlsames Ganzes, das Harmonie und Beheimatung in einer grossen Glaubensgemeinschaft spüren liess.
Die biblischen Lesungen wurden von Christine Schneiter und Joseph Auchter stimmig vorgetragen. „Unsere Heimat ist im Himmel“, hiess es in der Lesung aus dem Philipperbrief. Dass unsere irdische Heimat eine Filiale des Himmels sei, leitete die Predigt von Theologin Heidi Kallenbach ein. Sie holte das Jenseits ins Diesseits und sprach den Gläubigen Mut und Hoffnung zu, dass diese „Filiale des Himmels“ ihnen Heimat gibt, solange sie unterwegs sind als Pilger und gesendete Hüter der Schöpfung und des Lebens. Die irdischen Erfahrungen von Sicherheit, Geborgenheit und Menschenwürde stärken den Glauben an den einen Gott, in dem alles Leben letzte Heimat findet.
Dazwischen erklangen fröhliche Lieder der Kinderchöre Feldmeilen/Herrliberg sowie vom Knabenchor der Singschule der Musikschule Pfannenstiel, dirigiert von Zsuzsa Alföldi, Fabian Klausberger und Ernst Buscagne. Es war herzerfrischend, mit welch grossem Einsatz die Kinder alle Lieder auswendig sangen.
Zum Schluss war zur Freude der Mitfeiernden noch einmal ein Ohrwurm aus dem Musical „Sofie und das Reich von Ruach“ von Pfarrer Daniel Eschmann zu hören. Auch das Orgelspiel von Barbara Meldau und ihre mitreissende Begleitung des Gemeindegesanges waren ein sinnliches Erlebnis!
Grosser Dank gebührt dem OK des Erntedankfestes unter der umsichtigen Leitung von Sabine Senn. Auch allen Spendern von Kuchen und Gaben, Lisa und Marcel Bussmann für ihre Gastfreundschaft im Löwen, dem Team der Metzgerei Luminati und dem Stöckenweid-Team für die feinen Menüs, sowie den vielen helfenden Händen, die dieses grosse Gemeindefest auf die Beine gestellt haben, sei herzlich gedankt. Der Gesamt-Erlös aus Kollekte und Verkauf kommt der Pfadi Meilen-Herrliberg zugute.
Heidi Kallenbach

Erntedank
17.09.2019
5 Bilder
Fotograf/-in