Brot & Rosen am 27. Oktober

B+R_rose-3682614__480_cmyk<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchemeilen.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>43</div><div class='bid' style='display:none;'>32</div><div class='usr' style='display:none;'>7</div>
Die Marimba, gespielt von Silas Bärlocher – eine Entdeckung in den «Brot & Rosen»
Jacqueline Sonego Mettner,
Für die herbstlichen Brot&Rosen zum Thema «Windgeschenke» habe ich den jungen Musiker Silas Bärlocher aus Uetikon gewinnen können. Zum ersten Mal hörte ich ihn bei der Vernissage zur Ausstellung im Ortsmuseum anlässlich des Kirchturmjubiläums und war begeistert. Sein Instrument ist die Marimba. Silas Bärlocher ist derzeit im Vorstudium an der Zürcher Hochschule der Künste im Fach Klassisches Schlagzeug. Da ist die Marimba eines seiner Hauptinstrumente. Mit dem Schlagzeug hat er mit zehn Jahren angefangen. Zu Beginn wollte er wie jeder andere Junge in seinem Alter auf dem normalen Schlagzeug spielen. Ungefähr mit 14 Jahren hat er die Marimba entdeckt und begonnen, mit vier Schlägern zu spielen. Die Faszination war so gross, dass daraus sein Berufswunsch geworden ist. Ob er einmal im Orchester, als Lehrer oder Solist unterwegs sein will, weiss er noch nicht. In den Brot & Rosen wird er als Solist zu hören sein, mit wunderbaren Werken von Komponisten aus fast allen Kontinenten, inklusive Johann Sebastian Bach. Dazu werden Gedichte und Kurztexte gelesen, von «aufbrausend bis sanft», wie die Musik.
Wir laden Sie herzlich ein.

Jacqueline Sonego Mettner


Brot & Rosen: Windgeschenke
Silas Bärlocher, Marimba
Jacqueline Sonego Mettner, Wort

Sonntag, 27. Oktober 2019
17.00 Kirche